Neuigkeiten

25.10.2022

WIN:A Transfertag

Das KMI Team war am WIN:A Transfertag 2022 neben sieben weiteren Kompetenzzentren in Stolberg vertreten. Am 25.10. 2022 fand in Stolberg ein von der WIN:A veranstaltetes Treffen zum Thema Transfer statt, bei welchem alle acht Kompetenzzentren der Arbeitsforschung teilnahmen. Eine schöne Gelegenheit, sich persönlich auszutauschen und zu vernetzen, wodurch Transfer diskutiert und gleichzeitig gelebt werden konnte.

30.09.2022

KI-Workshop in Zwickau

Am 30.09.2022 fand in Zwickau ein KI-Workshop für alle interessierten Wissenschaftspartner und insbesondere für die Pilotunternehmen statt. Prof. Dr. Mike Espig erklärte anhand einiger Beispiele die Prinzipien des überwachten Lernens sowie des Reinforcement Learnings. Ziel war es, eine gemeinsame Sprache als Fundament für die weitere Zusammenarbeit zu etablieren.

Während des Workshops wurde viel Raum und Zeit für Fragen gegeben, um die gelernte Sprache in die Anwendung zu übersetzen und Beispiele aus dem Alltag der Partnerunternehmen einzubringen.  Zuletzt wurden noch Einblicke in die aktuelle Forschung der KI gegeben. Die Teilnehmenden hörten zum Beispiel von der KI komponierte Musik, die klar erkennbar den Stil der Beatles imitierte, oder konnten beliebige Bilder so aussehen lassen, als wären sie im Stile Picassos gemalt.

08.07.2022

KMI Workshop & Konsortialtreffen 2022

Im Rahmen der Data Week Leipzig hat am 8. Juli 2022 der KMI Workshop stattgefunden. Erstmals wurde das Projekt und gleichnamige Kompetenzzentrum einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Dr. Zinke-Wehlmann hat Einblicke in die aktuellen Entwicklungen rund um KI in der Region des Mitteldeutschen Kohlereviers gegeben.

Im Anschluss an den Workshop fand das 1. KMI Konsortialtreffen mit allen Partnern und Projektbeteiligten statt.

28.06.2022

Im Austausch mit Zukunftszentren

Das Zentrum Digitale Arbeit veranstaltete am 28. Juni im Futurium Berlin die Transferveranstaltung Netzwerktreffen KI-Einführungsmodul, bei der verschiedene von Bund und ESF geförderte Zukunftszentren zusammenkamen, deren gemeinsamer Fokus auf der Begleitung des digitalen und demografischen Wandels und der Befähigung von KMUs hinsichtlich Digitalisierung und insbesondere KI liegt.

Neben der Präsentation konkreter Anwendungsfälle und Arbeitsstände zur Einführung von KI als unterstützendem Werkzeug in kleinen Unternehmen wurden am Nachmittag in einem Workshopformat Guidelines des IAO zur Einführung von KI diskutiert. Das KMI war mit einem Team von Mitarbeitenden aus dem InfAI sowie der Westsächsischen Hochschule Zwickau vertreten.

13.06.2022

KMI in Amsterdam auf der HHAI

Zum Start der HHAI-Konferenz (Hybrid Human Artificial Intelligence) kamen am 13.06.2022 gleich mehrere Partner-Projekte in einem vom Kompetenzzentrum HUMAINE organisierten Workshop mit dem Titel Theory Development Workshop on Human-centered Hybrid Work Settings zusammen. Das InfAI war als Repräsentant des KMI dabei mit zwei Posterpräsentationen zu Anwendungsfällen aus den Piloten CPT und WIN vertreten.

27.04.2022

KI in der Bildung

Am 27.  April fand in Zwickau eine gemeinsam vom InfAI, dem Staatsministerium für Kultus und der Staatskanzlei Sachsen ausgerichtete Veranstaltung statt, zum Thema KI in der Bildung statt.

 

In den Räumlichkeiten des alten Gasometers standen Diskussion und Vernetzung zwischen Expert:innen der beiden Schwerpunktthemen Datenkompetenz sowie künstliche Intelligenz im Vordergrund. An verschiedenen Tischen konnten die Teilnehmenden in Gespräch kommen und sich dem Thema KI einmal ganz praktisch und auf spielerische Art und Weise nähern.  An verschiedenen Infoständen konnten sich zudem verschiedene Initiativen und Projekte, u. a. KMI, präsentieren.

06.01.2022

KMI Kick-Off

Nach langer Planungsphase konnte das Konsortium mit Jahresbeginn die Arbeit im Projekt KMI aufnehmen. Im Rahmen eines, Corona-bedingt virtuell stattfindenden, Kick-Offs kamen am 06.01.2022 alle beteiligten Partner zusammen, um sich kennenzulernen und auf die Zusammenarbeit einzustimmen. In diesem Rahmen skizziere Dr. Christian Zinke-Wehlmann zudem noch einmal die Vision des Kompetenzzentrums und die Besonderheit des Ansatzes, der auf den menschlichen Aspekt von KI in der Arbeit fokussiert.